Selbstliebe


Kennst Du den Film "Embrace" ... auf deutsch jemanden umarmen oder etwas annehmen?


Es geht um den weiblichen Körper und dessen Wahrnehmung, vor allem von den Frauen selbst. Jede kämpft sicher so dann und wann mit einigen Körperregionen, die sich im Laufe der Jahre verändern oder makelloser sein könnten.


Aber innen drin sind wir doch froh gesund zu sein ... so dachte ich. Die Interviews in diesem mutigen Film zeigen aber eine erschreckende Wahrheit. Sie machen deutlich, wie viele - im gesellschaftlichen Sinne - hübsche Frauen sich selbst garnicht schön, nein geradezu häßlich oder sogar Teile ihres Körpers "widerlich" finden. Er zeigt, wie nahezu alle Bilder in der Werbung, in Zeitungen und Filmen "fake" , nicht echt sind. In der Realität haben diese retuschierten Körper keine natürliche Proportionen mehr. Ich habe mal gelesen, dass selbst Barbie als reale Person in der Mitte einfach durchbrechen würde ... na Danke an Matell.


Unwort "Bodyshaming" ... sie bekam aber auch schlimmste Beschimpfungen und verbale Angriffe zugeschickt, bei denen jegliches Niveau und Mitgefühl fehlte. In einer Zeit, wo die Medien allgegenwärtig sind und uns pausenlos perfekte Bilder vorhalten, ist diese Entwicklung alarmierend. Denn Mädchen und Jungen werden immer früher und schon in junge Jahren selbstkritischer und mit diesem aussichtslosen Streben angesteckt.

Nicht nur deshalb ist die Information von Tarynn grenzenlos wichtig und muss von uns allen, Frauen und Männer, verinnerlicht und an unsere Kinder weitergegeben werden. Nicht das Aussehen zählt, sondern Gesundheit, das Wesen, seine Güte, Liebe und so vieles "unsichtbares" mehr ist wertvoll und erstrebenswert. Mit umarmenden Grüßen! Tina

5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen