top of page

Stress, lass nach! So tut er's!


Immer öfter kommen Menschen in meine Kurse, da sie sich wie in einem Laufrad fühlen, schlecht schlafen, Stress haben und nicht wissen, wie sie damit umgehen sollen.


Vom Stress ins "einfach mal Nichtstun" überzugehen ist als Rat gut gemeint, aber zumeist unrealistisch, denn wir alle haben Aufgaben, Jobs und andere Verpflichtungen ...


Allerdings gibt es immer die Möglichkeit diese effektiv und gesund zu planen. Hierbei wichtig:

auch PAUSEN einplanen und für die aktive Erholung nutzen!


Wenn Du schon länger in deinem Laufrad läufst, solltest Du eine Veränderung nicht aufschieben. Dauerhafter Stress macht krank und erste Anzeichen , wie z.B. Schlaflosigkeit, Verspannungen, Unruhe sollten ernst genommen werden und dich zum eigenverantwortlichen Handeln auffordern. Die Beschwerden, egal welche, sind Hilferufe des Körpers! Diese langfristig zu ignorieren ist keine gute Idee ...


Im Netz und in Büchern findest du zahlreiche Tipps, wie du mit Stress, Aufgaben und Zeitmangel umgehen kannst. Hier nur eine kleine Zusammenfassung als erste Inspiration:

- Arbeitsumfeld optimieren (Büro, Material etc.)

- Aufgaben nach Prioritäten, Wichtigkeit &

Dringlichkeit mit Datum notieren


- Ziel(e) setzen und Teilerfolge notieren & feiern

- Arbeitsplan & Notizen machen

- mit Verzögerungen rechnen und diese einplanen

- Große Aufgaben in kleinere aufteilen und ggf. delegieren

- nicht aufschieben

- lerne "Nein" zu sagen

- den eigenen Biorhythmus beachten (innere Uhr)

- Trinke regelmäßig gutes Wasser, um hydriert zu bleiben

- Bereite gesunde Snacks morgens oder am Vorband zum Mitnehmen, um während des Arbeitstages

mit Vitaminen und Mineralstoffen versorgt zu sein ... "Du bist, was du isst"


Auf deinen Plan der Selbstfürsorge & Selbsthilfe gehören auch immer Pausen, am besten aktive Bewegungsphasen. Auch hierfür gibt es Beispiele :


- Gehe ohne Handy eine Runde (10 - 20 Min.)

- Der Wald ist ein guter Ort zum Loslassen

- Trinke eine Tasse Tee und schließe die

Augen für ein paar Minuten (gerade wenn du

viel auf den Computer oder das Handy schaust - hier gibt es eine App, dies sichtbar zu machen)

- Kurze Meditation oder Körperreise bei geöffneten Fenster

- Progressive Muskelentspannung , anspannen & entspannen

- Gönne dir eine Massage

- Höre entspannende Musik für 10 Minuten in bequemer Lage (wenn möglich)

- nach der Arbeit ist schon eine kurze Sporteinheit (15 Minuten Walken, Radfahren, Schwimmen u.a.)

oder ein Saunabesuch viel entspannender und gesünder als den Knopf des Fernsehers zu betätigen.

Außerdem gibt es ein gutes Gefühl und Zufriedenheit ....


"Dein innerlicher Stress wird erst dann aufhören, wenn Du beginnst,

die richtigen Entscheidungen zu treffen"

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page